Grund- und Werkrealschule Calw
                              "Lernen-Leben-Lachen"

Konzeption der Kooperation Kindergarten-Grundschule

Durchführung:

Die Schule kooperiert mit den 7 Kindergärten des Schulbezirks im Rahmen des Landesprojekts „Schulreifes Kind“ bzw. der „Kooperation Kiga-GS“.

Das Projekt „Schulreifes Kind“ führen Frau Gimber und Frau Beutel durch. Pro Woche arbeiten sie mehrere Stunden mit den zukünftigen Erstklässlern im Kindergarten.

Die Kooperation Kiga-GS wird von Frau Pickhardt durchgeführt. Die Vorschüler kommen hierzu an einem Nachmittag in der Woche in das Klassenzimmer der „Schneckenklasse“. Hier lernen sie vorab die Schule und die Lehrer kennen, entdecken spielerisch das Klassenzimmer und gewöhnen sich mit viel Spaß an die neue Umgebung.

Seit 2008 gibt es auch die „Elefantenstunde“. Alle Kinder, die im nächsten Schuljahr zu uns kommen, sind dazu eingeladen. Die Kinder treffen sich in 2 Gruppen mehrmals vor den Sommerferien in der Schule. So können sie sich schon vor der Einschulung im Herbst an die Schulgebäude, die Lehrer und das gemeinsame Lernen in der Schule gewöhnen.

Inhalte:

Beide Kooperationsformen richten sich an die Kinder, die im kommenden Schuljahr eingeschult werden können. Die Lehrerinnen arbeiten mit ihnen auf abwechslungsreiche Weise in den Bereichen Motorik, Sprache, Mengen- und Zahlenverständnis, Wahrnehmung und Sozialverhalten.

Ziele:

Die Kooperation soll allen Beteiligten den Übergang in die Schule erleichtern und stellt eine Verbindung zwischen Schule und Kindergarten her. Sie ermöglicht einen Blick auf das Kind von der bisherigen Entwicklung im Kindergarten bis zu den Anforderungen, die in der Schule gestellt werden.

Würfelspiel mit Bewegung


Material für die Schwungübungen


Material zur Geschichte Frederick L. Lionni

Anrufen